7. November 2012

NaNo Tag 7

Ich glaube, mehr Personen als heute werde ich gar nicht umbringen können. Das war schon echt... hardcore.
Aber der Reihe nach.

Schule war recht unspektakulär, muss ich sagen. Ich habe schreibtechnisch leider recht wenig geschafft (Die letzten Tage hatte ich eigentlich immer am Ende um die 1000 Wörter nur durch Abtippen), das war auch nicht wirklich schön... Außerdem habe ich rausgefunden, dass ich morgens zu allem tauge, außer zum freundlich sein, Denken und Schreiben. Pech, aber was will man machen? Dafür sitze ich jetzt hier, sollte seit eine halben Stunde im Bett sein und... ach, lassen wir das.

Mittlerweile hat Luzifer Uriel umgebracht, hockt um Himmel und gibt sich als er aus. Funktioniert im Moment noch ganz gut, allerdings hat er schon Misstrauen erweckt. Ich muss mal sehen, wie ich die Szene schön hinkriege, die habe ich nämlich auch seit Ewigkeiten im Kopf und da muss alles sitzen. Außerdem kommt Meta dann endlich mal richtig und mit Namen vor. Juchhei!
Ansonsten ist Dori irgendwie vor elf wütenden Todesengeln abgehauen, wie er das gemacht hat, weiß er selber auch nicht so genau. Bei der Fluchtszene sind insgesamt fünf Leute umgekommen (Was einen Tagesdeathcount von 6 macht), zwei Dämonen, zwei Todesengel (Lucian und Solan, den ich wahrscheinlich nur zu diesem Zweck erwähnt habe) und ein normaler Engel. Armer Kerl, dem habe ich die Flügel angezündet. Also... Janne hat ihm die Flügel angezündet.
Generell waren heute eigentlich nur vorbereitende Szenen  dran. Morgen darf ich mich dann richtig austoben. :D
(Vielleicht kommt morgen sogar eins der wichtigeren Todesopfer an die Reihe... Obwohl Uriel auch schon wichtig war, wenn der nicht gestorben wäre, würde die ganze Sache nicht funktionieren. Eigentlich schade, dass er selbst nur in einem einzigen Kapitel vorkam.)

Heute geschrieben: 5100 Wörter
Macht insgesamt: 41331 Wörter

Und als er einen Schritt zurück machte um wegzulaufen, drehten sie sich beide um und schauten ihn an.

Keine Kommentare:

Kommentar posten