18. November 2012

NaNo Tag 18

Wow. Dafür, dass ich heute schon leichte Panikanfälle bekommen habe, weil ich ja überhaupt keine Zeit hatte, habe ich bemerkenswert viel geschafft. Mein Rückstand ist leider unverändert, aber es hätte deutlich schlimmer kommen können, das muss ich sagen.

Grund für mein chronisches Keine-Zeit-Haben? Eine Aufführung, deren Generalprobe gestern war und heute eben dann vor Publikum durfte. Wem es was sagt: Totentanz. Von Hugo Distler. Die Musik ist schaurig, aber das interessiert ja keinen. Manche würden sagen, dass Klassik eh schaurig ist, und dass das von daher nichts macht, aber... Na ja. Ich gehöre da nicht unbedingt zu.
Die Musik ist trotzdem schaurig.

Egal, die Aufführung war super, es hat alles wunderbar funktioniert und wir haben ganz viel Applaus und ganz viel Lob von allen Seiten bekommen. Ich bin das gar nicht gewöhnt, ich muss schon sagen... Wow. Einfach... wow.
Wow.

Storytechnisch geht es jetzt ganz stark aufs Ende zu. Man merkt, dass das Buch zu Ende geht, das letzte Kapitel aus Metatrons Sicht ist geschrieben (Und es hat mich fertiggemacht), Satan hat Dorian und Janne getroffen, es läuft alles auf den finalen Kampf hin... Es macht mich ein bisschen wehmütig. Aber es spornt mich auch an, zu einem neuen Ziel:
Die Hauptstory der Engel soll bis Dienstagabend fertig werden. Warum bis Dienstag? erstens habe ich am Tag danach später Schule und zweitens sind bis dahin die 100k fällig. Trifft sich ganz gut, finde ich. Oder es könnte mich umbringen, das weiß man nicht so genau.

Egal. das wird sich sehen lassen.

Wörter heute: 5138
Wörter insgesamt: 87195

Keine Kommentare:

Kommentar posten