27. November 2012

NaNo Tag 27

Der NaNo geht langsam zu Ende und ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Es geht mir wieder schlechter, ich bin wieder weniger belastbar, ich merke, wie mir Sachen an die Substanz gehen, die es eigentlich gar nicht sollten. das kann nicht sein. Der NaNo ist dafür da gewesen, diese ganzen Sachen wegzumachen und nicht sie wiederkommen zu lassen.

Ich muss sehen, was ich daraus mache. Im Moment will ich einfach nur schlafen gehen. Ich möchte, dass ich Klarheit kriege. Dass ich nicht wieder abrutsche in Phasen, in denen ich mich umbringen will. Der NaNo, das Schreiben, ist dazu da, um mich abzuhalten. Also soll es nicht wiederkommen.

Ich muss jetzt schlafen gehen. Ich glaube, wenn ich Schlaf kriege, dann geht alles besser.

Wörter heute: 5196
Wörter insgesamt: 135252

"Streut ihm Salz in die Wunden. Und vergesst bloß keine."

Keine Kommentare:

Kommentar posten