18. November 2011

NaNo Tag 18

Genau so viel geschrieben wie gestern, also nichts. Aber das ändert sich in gut drei Stunden, denn dann ist Mitternacht und ich darf Freitags tatsächlich bis Mitternacht aufbleiben. Ich bin ja schon groß.
Ich fange meine Bücher immer um Mitternacht an. Um dann nachvollziehen zu können, wie lange ich genau gebraucht habe.

Ich habe immer noch ein Plotproblem in letzter Minute, weil ich nicht weiß wie ich meinen zweiten Hauptcharakter (Dorian - seines Zeichens Todesengel mit leichten... Zweifeln an dem was er ist, nachdem er rausgefunden hat, dass er gar kein echter Engel ist) auf diesen Gefängnis befreien soll, ohne dass es platt wirkt. Ich habe zwei Szenarien, das eine IST platt, das andere lässt sich aktuell noch nicht bewerkstelligen. Wenn ich morgen keine 10k tippe, aus lauter Übermut versteht ist, dann hab ich aber noch Zeit, das zu besprechen. Meine Freunde helfen mir da schon. Ich bin zuversichtlich.

Ansonsten? Habe ich ein nettes Gespräch gehabt und viel gelacht - ich habe über zehn Kladden bei mir rumfliegen, von denen ein paar noch den '09er NaNo enthalten. Kein guter Jahrgang, kein gutes Buch, muss ich leider sagen. Ich habe was über Phonologie gelernt, wir haben über Charakter gesprochen, die mit mir reden (Wie zum Beispiel Wolf.)
Wolf hat mir letztens gesagt, wie toll er das doch fände, dass ich den NaNo gewonnen und die Werwölfe beendet hab. Ich hab selten ein so schönes Kompliment bekommen... :)

Immer noch: 63647 Wörter
Wieder heute geschrieben: 0 Wörter

Keine Kommentare:

Kommentar posten