25. Oktober 2011

Ich habe Pläne

Große Pläne. Ich baue dir ein Haus...
Nee, Moment. Das war Rammstein. Ich geh übrigens zu Rammstein! Ich hab ne Karte zum Geburtstag gekriegt! *freu*

aber nochmal von vorne. Weil ich gestern im Zoo war und die anderen verdammt lange bei den Wölfen festgehalten habe (immerhin handelt es sich mehr oder weniger um Rechercheobjekte!), habe ich nicht viel geschafft, was das Plotten angeht und das will heute aufgeholt werden. Nur noch sechs Tage und mir fällt auf, dass ich
a) noch recherchieren muss und zwar ausgerechnet im geografischen Bereich (ich habe Erdkunde abgewählt...)
b)das letzte Viertel der Werwölfe noch plotten muss
und mir
c) noch einen NaNo-Block und einen NaNo-Stift brauche, nachdem ich letzteren so heldenhaft verloren habe, und zwar gestern. schade, da stand extra Nanopen drauf. aber in einem völlig anderen Zusammenhang...

Jedenfalls werde ich heute auf jeden Fall c) erledigen können. Dann werde ich mir noch ein paar schicke Bilder ausdrucken und das Ganze fein herrichten. soll ja schön aussehen und die Kladden haben bei mir Tradition. Dann werde ich mir auf jeden Fall einen Atlas nehmen (Ich habe ihn Anfang des fünften Schuljahres kaufen müssen... und bisher habe ich ihn öfter zum Recherchieren benutzt als für die Schule... fast sinnlose Anschaffung und fast sinnlos) und anfangen die offenen Fragen zu beantworten. Und was den Plot angeht... Das ende weiß ich. Ich weiß, dass Vlad aus Verzweiflung Selbstmord begeht, aber da muss ich auch nochmal Wikipedia fragen, denn keiner bringt sich von jetzt auf gleich um. Das ist keine überstürzte Handlung - glaub ich - und deswegen muss im kompletten vierten Teil diese Entwicklung da sein.
Das weiß ich. Wie ich das anstelle, weiß ich noch nicht. Und wie sich die Suche nach Vlad gestaltet, weiß ich auch noch nicht. Wo die drei (Lucy, Steve, der seinen Namen jetzt doch behalten darf und James) in der Zeit eigentlich wohnen sollen, weil man für eine Suche nach einer Person zwangsläufig auch mal aus dem Haus muss...
Um solche Sachen muss ich mich eben auch noch kümmern. Aber nicht heute.

aber solche Sachen entwickeln sich. Sich Dinge ausdenken braucht Zeit und kann manchmal eben nicht willentlich gesteuert werden. Die Lieblingsbeschäftigung eines Autors ist Warten, Warten auf Ideen, Warten auf das, was den Roman, die Geschichte vollkommen macht...

Also werde ich warten. Auf meinen Plot. wie immer.

Keine Kommentare:

Kommentar posten