5. November 2010

NaNo Tag 3 und 4 - KLeine und große und mittlere Katastrophen

Etwas verspätet, aber ich hatte keine Zeit. Ehrlich!

Gestern Bend lag der Wordcount bei zwanzigtausendirgendwas. Also im Soll, was von Vorteil ist. Mittwochs hatte ich ein lustiges kleines Battle mit einem Freund, was mich angemessen vorwärst gebracht hat, sodass ich gestern nciht mehr viel zu tun hatte, um die 20k zu erreichen. Gestern war es trotzdem... seltsam. Ich wollte den ganzen Tag schreiben, weil ich nichts für die Schule tun musste und alles passte, also habe ich mich ingesetzt... und einen Film gesehen. Das Kabinett das Doktor Parnassus. Zumindest das hat sich gelohnt. Also habe ich notgedrungen von sechs bis neun Uhr mit Unterbrechung wegen des Hundes, dreitausend Wörter geschrieben.

Katastrophen gab es zuhauf. Mein Pollitikbuch ist immer noch weg. Gestern kam dann mein Deutschheft inklusive Hausaufgabe dazu, die ich dann nochmal in der Schule machen durfte. Danke!
Außerdem ist mein Englischreferat fast ins Wasser gefallen, weil das halbe Material fehlte. Zum Glück war die Stunde dann so freundlich und ging zu Ende.
Heute ist zum Glück alles besser. Aber das berichte ich später. Jetzt muss ich mich sputen, habe ich doch schon wieder ein wahnwitziges Versprehcen mehr gemacht...

Keine Kommentare:

Kommentar posten