12. Juni 2011

Nachtmenschengedanken

Okay, weil mir gerade langweilig ist, ich mir aber einen Kakao gemacht habe und den noch austrinken muss, muss ich mir ein wenig Zeit vertreiben. Die Nachbarn sind ein bisschen sehr laut, sie haben Besuch und ich höre sie zeitweise durchs geschlossene Fenster. Ein bisschen hoffe ich ja, dass sie um zwei Uhr immer noch wach sind, dann schick ich sie per Death-Metal und einem Handy mit Lautsprecher wenigstens ins Haus. Aber das macht der Regen auch gerade. Schade. Dann eben wann anders. Als wir im Urlaub waren, haben die ja auch bis fünf gefeiert, da können die das ruhig auch mal machen, wenn wir da sind.
Ob die wohl wissen, dass ich zurückschlage?

Na, der Kakao hat immer noch keine trinkbare Temperatur. Das nervt ja ein bisschen. Dass man sich vor dem Genuss erst noch ordentlich die Zunge verbrennen muss.

Nun gut, um noch ein bisschen beim Blogthema zu bleiben: Das Schreiben läuft eigentlich auch. Ich muss morgen (heute) das Labor beschreiben und zwar so, dass Luka endgültig vorzeitig als böse klassifiziert wird - wenigstens hab ich langes Wochenende, denn ich muss noch mein Zimmer aufräumen, ein Bild malen und sonst noch so unbedeutende Dinge machen, wie Essen, Schlafen, Trinken und insbesondere Atmen.

Was macht der Hund in meinem Zimmer? Es ist doch nur windig und es reg... Alles klar. Aber wehe, der geht in mein Bett! Da legt der sich doch nur wieder mittig aufs Kopfkissen und lässt mich wieder nicht schlafen, weil er im Weg liegt.
Wenigstens kann man den Kakao jetzt trinken. Aber den Löffel nicht mehr anfassen. Fail.

Verdammt. Jetzt ist der Hund doch im Bett. Na ja, wenns es ihn glücklich macht.

So. Das wäre dann der hirnlose Nonsens, der mir um halb eins nachts durch den Kopf geht. So wie ich mir das ansehe, könnte das nicht der einzige Post dieser Art sein. Also eine neue Kategorie. Da kommt dann auch ein bisschen was Persönliches bei rum, wenn ihr Glück oder Pech habt. Das dürft ihr - nein, das darfst DU dir jetzt aussuchen! Wir machen ja gerade in Englisch rhetorische Mittel und die wende ich ja jetzt an. Zumindest das da.
Findest du das nicht auch so toll wie ich? Und siehst du die Pfütze Sarkasmus da auch?

Keine Kommentare:

Kommentar posten