11. März 2012

Miep?

Ähm... Hi.
Ich trau mich ja fast gar nicht mehr, hier noch zu posten, nachdem ich mich so um die zwei Wochen vornehm zurückgehalten habe, obwohl ich doch versprochen habe, dass es viel Kram zu erzählen gibt! Jetzt muss ich das erstmal ordnen, am besten in drei, vier fünf Posts packen und hoffen, dass ihr das trotzdem noch versteht.
Was ich übrigens cool finde, ist ja dass ich trotzdem noch viele Bloghits kriege. War nicht immer so. *stolz ist*
So, und jetzt fangen wir mal an.

Erstmal das ganz wichtige. Ich wollte ja eigentlich noch bis zum 16. warten, weil die Mondaugen dann - so habe ich es ausgerechnet - exakt ein Jahr alt werden. So lange bastel ich also schon an diesem Projekt rum. Meine Güte. Und eigentlich muss ich ja jetzt gar nicht mehr sagen, was so passiert ist, das wisst ihr ja jetzt eh schon. Macht aber nichts.
Jedenfalls habe ich am 23. 2. wenn ich mich nicht irre, noch ganz schnell Project Sin angefangen, um das vor dem Winternachtstraum erledigt zu haben. Mittlerweile hat sich da bemerkenswert wenig getan, immerhin hab ich bisher nur gute 3000 Wörter auf die Kette gekriegt, 16 Seiten also. Macht aber nichts, das Buch ist angefangen und bis Wacken sollte das eigentlich schon noch halten, weil ich die Charaktere mitnehmen will. Und zwar genau die, nichts mit Flügeln und so. Ihr wisst schon.
Das Schreiben läuft so, wie beim ersten Teil, also exakt wie erwartet. Es geht langsam, das lohnt sich nicht mal in Form von überragend gutem Stil (und auch nichts in der Richtung) aber wenigstens geht es. Ich kann mich damit abfinden, dass das nicht mein bestes Werk wird - aber dafür sind dann ja die Engel da.

Und damit (k)eine elegante Überleitung zum nächsten Thema. Luzi und Konsorten, an denen ich immer noch rumplotten muss und im Zuge dessen mit mehr Informationen und offenen ragen zugeschmissen werde, als dass ich irgendwas vernünftig auf die Kette kriege. Das stört ein bisschen, insbesondere weil ich jetzt irgendwie doch nicht unbedingt mehr als die prognostizierten 1000 Seiten am Ende haben will. Machen wir mal eine Liste der dringend zu klärenden Fragen (Neben Logik und dergleichen, die klären sich wahrscheinlich nie.):
1. Janne wird wichtig. Aber warum und was macht er dann? Und wie krieg ich ihn zum Seiten wechseln ohne dass er die Seiten wechselt?
2. Ich habe sieben Erzengel. Eigentlich brauch ich so viele gar nicht, aber ich will sie behalten. Was mach ich denn jetzt mit denen?
3. Wenn Luzi sich als Uriel ausgibt, der ja nunmal das Tor zur Hölle bewacht, was für einen rationalen Grund gäbe es für ihn, in den Himmel zu gehen, obwohl das nicht seine Aufgabe ist?

Und das obligatorische: Was mach ich hier eigentlich und wie zur Hölle (Einmal lachen bitte!) hab ich es geschafft, aus zwei Wörter so ein Epos zu bauen, von dem keiner weiß, wo es eigentlich hinführen soll?
Immerhin hab ich ein Ende. Und noch fast acht Monate Zeit.

Keine Kommentare:

Kommentar posten