1. August 2011

Bilanz Juli

Da musste ich doch gerade echt überlegen, was für ein Monat ist. Jetzt weiß ich es wieder. Es ist August, der erste August, um genau zu sein.

Die Wörterzahl ist übrigens auch genau. Nämlich 11520. Das ist ganz gut dafür, dass ich 10000 Wörter schaffen wollte, finde ich. Aller Anfang ist schwer, hab ich festgestellt, aber mittlerweile macht das Schreiben wieder Spaß. Ich denke, ich werde wieder mehr schaffen - aber nicht diesen Monat. Denn es geht in den Urlaub, nach Dänemark und das drei Wochen lang. Und wenn ich schreibe, dann nur auf Papier, denn mein Laptop bleibt zuhause. Es reicht, wenn ich meine Gitarre und dem Amp mitnehm. Und einen Freund.

Und wenn ich im Urlaub was schreibe, dann wird das wohl nicht sehr viel werden. Ich kenne mich. Das letzte Mal, als ich geschrieben habe, während ich woanders war, war, als ich mich im absoluten Endspurt befand. Und das ist Ausnahmezustand, kennt man ja.

Wie dem auch sei. Das war die Bilanz für diesen Monat, wir werden ja sehen, ob ich diesen Monat mehr raushauen kann... Wahrscheinlich nicht. 11000 Wörter innerhalb von einer Woche? Auch mit zehn Stunden Autofahrt mit eingerechnet? Never!

Keine Kommentare:

Kommentar posten