23. Januar 2013

Olé!

Moin, meine Lieben! Lange nichts mehr von mir hören lassen - again, macht aber nichts.
Ich bin ein bisschen beschäftigt gewesen, die letzten Wochen. Zum einen kämpf ich mit psychischen Problemen, das gehört hier aber nicht hin, zum zweiten arbeite ich mittlerweile wieder fleißig an den Engeln und zum dritten steck ich ziemlich viel Zeit und noch mehr Geld ins Cosplay. Dazu erzähl ich aber gleich noch was, kommen wir erstmal zu den Engeln.

Also, viel geschrieben hab ich nicht unbedingt, ich bin ja mittlerweile bei den Deleted Scenes angekommen, schon seit November, hab das Buch aber erstmal den ganzen Dezember liegenlassen. Und ich muss sagen, dass das auch ganz gutgetan hat, denn ich hab mich einfach nicht mehr aufraffen können. Jetzt geht es aber munter weiter und ich hab einfach im Vorbeigehen und fast schon versehentlich einen ziemlich großen Meilenstein erreicht. Insgesamt ist die komplette Geschichte mit allen ihren Szenen, ob im Buch enthalten oder nicht, schon über 200k lang.
Ich musste ein bisschen schlucken, als ich die Zahl gelesen habe. Und nochmal, als ich mir dann ausgerechnet habe, wie viele Normseiten das sind, nämlich knapp 900.
Ich muss sagen, dass ich nicht mehr ganz so erschlagen bin, wie im Vorfeld, als ich da schon abgeschätzt habe, wie lang der Spaß wird. (Und ich bin ja noch lange nicht fertig... 0_0) Aber es ist, das kann man nicht anders sagen, auch eine verdammt große Zahl. Eine riesengroße Zahl. Ich hab schon immer davon geträumt, so lange Geschichten zu schreiben, habe nie gedacht, dass es SO viel Arbeit ist, aber jetzt wo ich es geschafft habe... Wow.
Storytechnisch neige ich mich den Ende des ersten großen Abschnitts zu, der hauptsächlich die ganzen Vorgeschichten von Seraphiel (und Jehoel), Satan und Michael aufgearbeitet hat, die ja alle mit dem vorherigen Krieg zwischen Himmel und Hölle zu tun hatten. Der Krieg geht jetzt langsam zu Ende und damit kann ich dann zu den nächsten Sachen überleiten. Als nächste große Sache steht einmal auf dem Plan, wie Michael und Satan Seraphen wurden und dann kommen Metatron und Sandalphon dran. Irgendwann später ist Luzifers Vorgeschichte an der Reihe, es wird ganz kurz betrachtet, was mit Chris, Dorian, Janne und Razvan passiert ist, und dann kommen wir zu den Szenen während der Haupthandlung, die aber nicht mehr reinpassten.
So sieht's also aus. Ist noch eine ganze Menge Arbeit, die ich da vor mir habe, aber dann arbeite ich eben länger dran.

Kommen wir zum zweiten Thema, was mein Leben und meine Wochenenden im Moment ein klein bisschen mehr beherrscht: Cosplay.
Es ist ja nunmal so, dass die aufwendigen Kostüme das Leben des Machers ein klein wenig mitbestimmen, eben weil sie Zeit und Geld brauchen und verlangen. So ist das auch bei meinem aktuellen Projekt. Da es so ist, dass das meines Wissens nach wirklich noch niemand gecosplayt hat (Es handelt sich übrigens um Metagross (Gijinka, versteht sich, also in Menschenform) aus Pokémon), möchte ich eine Art Tutorial dazu erstellen. Damit andere eine Idee kriegen, wie man es (nicht) macht, einen Anreiz bekommen, es vielleicht doch auszuprobieren. Ich weiß nicht, ob ich das Kostüm so hinbekomme, wie ich mir das vorstelle, aber gut. Lassen wir das mal dahingestellt.
Viel wichtiger ist aber die Tatsache, dass ich das ganze auf Englisch schreiben wollen würde, da es sicherlich auch Cosplayer außerhalb des deutschsprachigen Raums gibt, die an so einem Tutorial interessiert wären. Ich bitte euch nicht um Erlaubnis, ich kann hier eh machen, was ich will, aber vieles, was sich an Cosplay orientiert, werd ich wohl auf Englisch machen. Außer, es handelt sich um Kleinigkeiten.
Wie dem auch sei, das war es wieder von mir, ihr wisst, was euch erwarten kann, in nächster Zeit und ich schau mal, wie ich das Ganze regel. Man sieht sich!

Keine Kommentare:

Kommentar posten